Für unseren Kunden capricorn group entwickelten wir Komponenten für eine Mess- & Prüfaufnahme.

Carbon Dachelement in der Prüfaufnahme
Carbon Dachelement in der Prüfaufnahme bei aktiver Messung © capricorn group
Detailansicht mit Blick auf eine Messuhr mit Anheber und die Displays
Detailansicht auf die Prüfvorrichtung © capricorn group
Displaypanel zur Messwertanzeige und Steuerung der automatischen Anheber für die Messuhren
Anzeige- und Bedieneinheit bei angehobenem Messtaster © capricorn group
Gesamtansicht der Prüfaufnahme mit Messwertanzeige und Messuhren
Gesamtansicht der Prüfvorrichtung mit 4 Messuhren © capricorn group

Das Projektbeispiel zeigt die Vorrichtung einer Mess- & Prüfaufnahme für ein Carbon Dach.
Die elektrisch gesteuerte Anhebung und Absenkung der Messuhren stellt eine schnelle und exakte Positionierung der Dächer in Fahrzeuglängsrichtung auf der Vorrichtung sicher.
Gegenüber einem manuellen Einmessen ergibt sich dadurch bei jedem Bauteil eine deutliche Zeitersparnis und Fehler werden sofort erkannt.
Die digital erfassten Daten lassen sich in nachgelagerten Systemen zur Qualitätssicherung protokollieren und archivieren.

Über Capricorn

Die capricorn GROUP ist ein Entwicklungsdienstleister mit dem Schwerpunkt Automobilindustrie und Motorsport.

Copyright Hinweise

Für die 4 gezeigten Bilder der Vorrichtung gilt: Diese unterliegen dem Copyright © capricorn. Eine Reproduktion oder Wiedergabe des Ganzen oder von Teilen ist ohne die schriftliche Genehmigung capricorns nicht gestattet.

Vielleicht konnten Sie auch schon Produktflyer oder Anzeigen zur neuen Mitutoyo Smart Factory sehen:
Unser erster Gedanke war: Prima, auch Mitutoyo macht nun auf IIoT/IoT.
Im Prinzip ist es so, doch ist es viel eher eine Anwendung für unsere Messuhrmodule als ein Ersatz. Nach wie vor finden wir keine IoT Funkmodule für Mitutoyo Messuhren.

Die von Mitutoyo beworbene Software zielt eher auf das Messtechnik-Backend als auf die Handmesstechnik und deren Verbindung zum Prozess.
Die Messwerte können in der Software zentral verwaltet werden. Die erfassten Messungen werden mit ihren Werten gespeichert und die Verläufe können eingesehen werden.

An die Software können Mitutoyo Messgeräte (Handmessmittel / Small Tool Instruments) wie Messuhren oder Bügelmessschrauben einfach angebunden werden. Allerdings gibt es von Mitutoyo weiterhin keine direkt WLAN fähigen Messgeräte.
Zumindest liefert die Suche auf der Mitutoyo Seite (Stand 09/2020) weder zu WLAN noch zu MQTT etwas.
Es ist davon auszugehen, dass wenn ein Messgerät direkt als IoT Device an eine Cloud, einen Prozess oder ganz allgemein eine Software angebunden werden soll weiterhin kein Weg an unseren Produkten vorbei führt.
Das freut uns.
Weiter ist es dann egal, ob diese verarbeitende Software von Mitutoyo, von einem anderen Anbieter, von Ihrer IT selbst oder von uns stammt.

Ob Mitutoyo mit dieser Software erfolg haben wird ist aus unserer Sicht fraglich. Die abgedeckten Funktionen der Datenverarbeitung von Messwerten ist ein Punkt, welcher in vielen Unternehmen sehr individuell behandelt wird. Ob diese Aufgabe mit den vorhandenen Funktionen dieser Standardsoftware abgedeckt werden kann ist fraglich. Standards wie MQTT als Datenbroker vermissen wir in der Software. Wenn schon Standardsoftware, dann sollte diese offene und transparente Schnittstellen haben – um z.B. die Daten einfach an andere Systeme wie z.B. SAP oder Q-DAS / qs-STAT weitergeben zu können.

Rechtliches

Mitutoyo, Digimatic und MeasurLink sind vermutlich eingetragene Warenzeichen von Mitutoyo. Wir verwenden diese Bezeichnungen hier zur Erklärung des IoT Moduls (der Hardware und Software). Wir stehen in keiner Verbindung zu Mitutoyo – setzen aber sehr gerne und wo immer möglich deren gute und zuverlässigen Messuhren ein.
Die Angaben über Mitutoyo Produkte sind ohne Gewähr. Im Zweifel bitte direkt bei Mitotoyo nachfragen und um eine Beratung bitten.